Vollgas-Event: 5. Große Musiknacht der Autohäuser in Ludwigsburg
vom 17.9.2016

 

Auf der 5. Großen Musiknacht der Autohäuser in Ludwigsburg ging es bei Auto Haass und im Autohaus Weller mit richtig Vollgas in den Herbst.

Tausende gut gelaunte Nachtschwärmer feierten zu rockiger Live-Musik der Top-Bands Good News und Gravity bis zum frühen Morgen. Die Showrooms der Autohäuser wurden für die außergewöhnliche Nacht in Konzerthallen verwandelt. Im Außenbereich beider Autohäuser boten das American Diner »Chillers« und das Ludwigsburger In-Lokal »Cocco-Bello« ein hochwertiges Getränke- und Speisen-Catering an.

Bei Auto Haass rockte mit Good News traditionell die vielleicht beliebteste Party-Band der Region ordentlich. Ihre furiose Bühnenshow reichte von aktuellen Songs und Chartbreakern bis hin zu Rockklassikern der 70er- und 80er-Jahre, ab 22 Uhr war die riesige Tanzfläche bis auf den letzten Platz gefüllt. Bei Auto Haass stieg bis 2.30 Uhr auch die große After-Show-Party, auf der noch lange weitergefeiert wurde.

Steffen Haass, Geschäftsführer von Auto Haass, lobte den Spitzen-Event:»Auto Haass hat bisher an jeder Großen Musiknacht der Autohäuser in Ludwigsburg teilgenommen. Tausende Gäste und ich genießen dieses Erlebnis mit der Spitzenband, toller Abschlussparty und einladendem Außenbereich. Es ist schön, zum wiederholten Mal einen so herrlichen Abend zusammen mit Freunden, Kunden und Bekannten zu verbringen. Die Zusammenarbeit mit CITY EVENT hat wieder hervorragend geklappt und auch unser Mitarbeiter-Team hat sehr viel geleistet. Ich bedanke mich ganz herzlich bei den zahlreich erschienenen Gästen, bei CITY EVENT und meinem Team«.

Im neuen Opel-Autohaus Weller in der Marbacher Straße, das erstmals bei der Musiknacht mit von der Partie war, brachten Gravity mit tollen Cover-Songs aus Rock, Pop und Funk den Showroom in kürzester Zeit zum Beben.

Thomas Blessing, Geschäftsleiter des Autohauses Weller, freute sich über die gute Präsentation und die gelungene Musik-Nacht-Premiere: »Wir sind das erste Mal dabei und ich bin positiv überrascht. Die Musik ist super und alle feiern fröhlich. Dieses Top-Event ist der perfekte Rahmen, um uns Freunden und Kunden in Ludwigsburg vorzustellen. Unsere Mitarbeiter haben alle freiwillig und gerne mitgeholfen, dass dieser Abend so gut gelingt. Dieser Abend hat sich wirklich für alle gelohnt.«

Ingo Eckert, Geschäftsführer des Veranstalters CITY EVENT zeigte sich begeistert: »Die große Musiknacht der Autohäuser ist eine Erfolgsstory. Das zeigt erneut die Riesen-Resonanz der Party-Crowd hier in Ludwigsburg. Dieses Spitzen-Event mit Top-Bands fasziniert eben – egal, ob in Ludwigsburg, Heilbronn, Stuttgart oder demnächst auch in Kaiserslautern. Ich bedanke mich bei Auto Haass, bei Weller Automobile und bei meinem Team für die tolle Zusammenarbeit und den Super-Abend. Wir von CITY EVENT freuen uns schon auf das nächste Mal.«



Bildergalerien:

Fotograph Ernesto Marino
4. Große Musiknacht der Autohäuser vom 19.9.2015
Ludwigsburg feiert eine großartige vierte Musiknacht der Autohäuser

Fünf Autohäuser, fünf Bands und tausende Besucher feierten am 19. September bei der großen Musiknacht der Autohäuser in Ludwigsburg bis in den frühen Morgen eine fantastische Party. Wie immer gaben Bands und Autohäuser, die ihre Showrooms in stimmungsvolle Live-Clubs verwandelt hatten, Vollgas und die Locations waren bereits zum Einlass um 20 Uhr gut gefüllt. Mit dem Einsetzen der ersten Takte der partyerprobten Bands ging es dann gleich richtig los und es wurde ordentlich geschwoft.

Mit einem einzigen Eintrittsbändchen hatten die Nachtschwärmer Zugang zu sämtlichen Locations – und vom vergnüglichen Autohaus-Hopping wurde auch rege Gebrauch gemacht. Mit dem kostenlosen Shuttlebus, in dem einfach weitergefeiert wurde, konnte man schnell und bequem von Hotspot zu Hotspot wechseln und sich so sein eigenes Musikprogramm zusammenstellen. Denn wie immer gab es in jedem Autohaus ein anderes Musikprogramm von einer Top-Band.

Mächtig abgerockt wurde mit der Rock-Coverband Good News bei Auto Haass – gleichzeitig die Abschlusslocation der Musiknacht. Die Musiknacht-Dauerbrenner und Stimmungsgaranten ließen es ordentlich krachen und feuerten einem Rock-Hit nach dem anderen ab. Da blieb dem Publikum kaum die Luft zum Atmen, das einfach bis zur völligen Erschöpfung mitklatschte, mitsang und mithüpfte. Nimmermüde spielte die Band um Sängerin Moni und Sänger Micha ein Set nach dem anderen, bis um halb drei auch bei der Abschlussparty im Auto Haass der Stecker gezogen wurde.

Riesenstimmung herrschte auch im Autohaus Sturany, wo sich die Friendly Elf durch vier Jahrzehnte Pop- und Rockgeschichte spielte. Die partyerprobte Coverband brachte die Besucher mit großartig interpretierten Hits von der Gäsenhautballade bis zum Rock-Knaller zum Tanzen, Klatschen und Mitsingen. Dabei sprang der Funke mühelos von der Band auf das Publikum über, das die Musiker am Ende gar nicht mehr von der Bühne lassen wollte.

Etwas weniger verstärkt, damit ein bisschen leiser, aber keinesfalls weniger stimmungsvoll, ging es im Autohaus Treiber zu, wo Just Friends spielten. Die ausgesprochen spielfreudige Acoustic-Rock-Coverband, bestehend aus gestandenen Musikprofis, begeisterte mit mehrstimmigem Harmoniegesang und tollen Interpretationen von Klassikern von den Eagles, CCR, Bob Dylan, Bon Jovi, den Stones und vielen anderen mehr.

Heiß und vor allen extrem groovelastig ging es bei Wegst Automobile in Kornwestheim zu. Dort standen Harlem Express Live auf der Bühne – und die stehen für absolute Soul-Power. Das international besetzte Trio, das sich in Stuttgart gefunden hat, strahlte eine mitreißende Energie auf das Publikum aus, als es mit samtigen Stimmen aktuelle Soul-, R&B- und HipHop-Hits sowie Motown-Klassiker auf unnachahmliche Art und Weise interpretierte.

Und im Autohaus Winkler in Asperg zogen FineRip das Publikum mit akustisch gespielten Songs aus den 60ern bis heute in ihren Bann. Das Sextett aus Kornwestheim sorgte mit wunderbar interpretierten Titeln und einem Genremix aus Pop, Rock, deutschen Titeln für mächtig Stimmung unter den Besuchern.

Natürlich musste auch diesmal wieder kein Musiknacht-Besucher die Konzerte hungrig oder durstig erleben, denn für das leibliche Wohl war bestens gesorgt: An allen Konzertorten gab es an den großen Theken das ganze Sortiment an bartypischen Getränken. Der neue Bierpartner Kulmbacher brachte mit der Marke Mönchshof bayrisch-süffige Bierkultur aus der Bügelflasche in die schwäbische Barockstadt, was sehr gut ankam. Mit der Weinkellerei Wangler aus dem fast benachbarten Abstatt  blieb man beim Wein und Sekt jedoch gerne in der Region. An den Essenständen gab es unterschiedlichste Leckereien von der klassischen Roten bis zum Hamburger und Steak, von der Feuer-Wurst bis zum Flammkuchen und italienischen Pasta-Gerichten.

Bei Auto Haass fühlte man sich nicht nur drinnen, sondern auch draußen wie auf einem großen Musikfestival. Auf dem großen Innenhof trafen sich die Besucher zwischen Essensstand und Außentheke, es war allerorts eine ausgelassene und friedvolle Atmosphäre in dieser lauen Septembernacht. Veranstalter, Bands und Autohäuser waren sich einig, den Termin für das nächste Jahr wieder in den September zu legen. Alle freuen sich schon auf die nächste Auflage!

Bildergalerien:


Fotograph Moritz H.

Fotograph Ernesto M. 

Fotograph Marco F.

3. Große Musiknacht der Autohäuser Ludwigsburg vom 20.9.2014
Riesenstimmung in fünf Ludwigsburger Autohäusern
Tolle Stimmung, erstklassige Bands und rappelvolle Autohäuser – auch bei der dritten Auflage der „Großen Musiknacht der Autohäuser Ludwigsburg“ feierten die Live-Musik-Freunde am 20. September 2014 eine ausgelassene und überaus fröhliche Party. Die beliebte Veranstaltung ist bereits jetzt nicht mehr aus dem Veranstaltungskalender der Barockstadt wegzudenken und ein fester Termin für alle, die auf gute Live-Musik und entspanntes Feiern in attraktiven Off-Locations stehen.

Auch bei der 3. Musiknacht der Autohäuser drängten sich Freunde guter handgemachter Musik wieder dicht an dicht in den fünf teilnehmenden Autohäusern. Diepartyerprobten Coverbands und die hervorragende Stimmung in den Autohäusern zogen ein bunt gemischtes Publikum an, das in noch größerer Zahl als im Vorjahr zu dem Event strömte und dem Veranstalter einen Besucherrekord bescherte. An allen Konzertorten gab es an den großen Theken das ganze Sortiment an bartypischen Getränken und an den Essenständen unterschiedlichste Leckereien von der Grillwurst bis zum Spanferkel aus dem XXL-Smoker, vom Flammkuchen bis zum Lachs-Canapé, kurzum: Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Zu erreichen waren die Konzerte nicht nur mit dem eigenen Auto, sondern die ganze Nacht hindurch mit einem eigens eingerichteten Busshuttle, ein Angebot, das von den Nachtschwärmern gut angenommen wurde.

Bei Auto Haass – einer von zwei Abschlusslocations - war bereits kurz nach 22 Uhr kaum noch ein Durchkommen mehr. Schon auf dem Vorplatz drängten sich die Menschen, im Inneren sah es kein Haar anders aus. Logisch, denn hier spielen „Good News“. Die Party-Band ist in der Gegend eine feste Institution und auch bei der Musiknacht der Autohäuser ein absoluter Dauerbrenner. Der Achter begeisterte die Massen bis halb drei Uhr morgens mit seinen Coverversionen bekannter Rock-, Pop- und Metalsongs. Besonders als die Band Klassiker von Manowar, Iron Maiden und Metallica raushaute, inklusive Gitarrenduellen und entsprechendem Stage-Acting, sprang der Funke endgültig über und die Leute kannten kein Halten mehr. Good News-Multiinstrumentalist Knut Pietsch war begeistert: „Die Stimmung ist wie immer gigantisch!“. Zwei Akustikgitarren und ein Cajon sind die Grundzutaten für die Party bei Auto Reiner. Die Akustikrocker „Dicke Fische“ waren zum ersten Mal bei der Musiknacht Ludwigsburg dabei und brachten das Autohaus mit ihren Eigenkompositionen und Songs von ihrem neuen Album „Nackt“, zum Tanzen.

Vervollständigt wurden die Sets durch in ihren typischen soundmäßig „verdickfischten“ Songs von Jack Johnson, Coldplay, U2 und Co. Trotz des relativ ruhigen Auftritts ging auch hier das Publikum bereits mit den ersten Takten voll mit und bedankte sich mit phrenetischem Applaus. „Es ist echt toll“, freut sich Gitarrist Jürgen Ammann, „die Leute nehmen es sehr gut an. Ich bin überrascht wie voll es hier ist – vielleicht liegt’s ja an uns“.

Die Schaufensterscheiben sind beschlagen, Temperatur und Luftfeuchtigkeit in den Räumen können nur als „tropisch“ beschrieben werden. „Danny & the Wonderbras“, die ebenfalls Neulinge bei der Musiknacht Ludwigsburg sind, heizten den Leuten im rappelvollen Autohaus Treiber mächtig ein. Energiegeladener Rock’n’Roll sowie Country- und Westernsongs, Eigenkompositionen wie auch Klassiker der Genres, brachten das Publikum zum Schwitzen. Bühnenschmankerl gab es auch zu bestaunen, etwa wenn Bandleader Danny Gitarre spielend auf Mattes‘ Kontrabass stand oder Keyboarder „Danny Tschunia“ in Jerry-Lee-Lewis-Manier in die Tasten haute. Für große Freude unter den Musikern und dem Publikum sorgte zudem ein Paar, das vor dem Schaufenster eine heiße Sohle auf den Asphalt legte. „Wir finden die Musiknacht extrem schön“, sagt Danny, der mit seiner Band eine harte Tour hinter sich hat, „der heutige Abend entschädigt für einiges“.

Coversongs von Rock-und Popstücken der letzten 60 Jahre, haben sich „Juuns“ verschrieben. Die Lokalmatadore aus dem Raum Ludwigsburg, die ebenfalls zum ersten Mal bei der Musiknacht Ludwigsburg am Start waren, hatten in ihre Sets beim Autohaus Winkler neben den üblichen Verdächtigen, wie etwa Mustang Sally, viele Songs aus den 50ern eingebaut. „Die hört man nicht so oft“, begründet Sänger Dave Stolzmann diesen Schritt.

Eine gute Entscheidung. Das Publikum im sehr gut gefüllten Raum feierte jedes Lied begeistert ab und ging richtig gut mit. „Hier zu spielen macht richtig Spaß und Laune“, sagt Stolzmann. Bis spät in die Samstagnacht spielten „Friendly Elf“ bei Wegst Automobile – der anderen Abschlusslocation neben Auto Haass. Der Elfer brachte das riesige Publikum im Autohaus mit seinen Coverversionen aktueller Hits und Klassikern der Rock- und Popgeschichte zum Tanzen, Klatschen und Mitsingen. Ihr gutes Gespür für die Stimmung im Saal ermöglichte es der Band, den Leuten ein unvergessliches Konzert zu bieten. Ob Ballade von Robbie Williams oder Rockkracher von AC/DC, das Publikum war immer voll dabei. „Die Stimmung ist super“, sagt Sänger Bernd, „die Leute fühlen, was wir spielen und das ist die Hauptsache!“

Als Fazit muss man festhalten: Die Musiknacht war wieder ein großer Erfolg – die Besucher, die Bands, die Organisatoren und ihr Team hatten einen Riesenspaß an der wunderschönen, stimmungsvollen und vor allem völlig friedlichen Partynacht. Und jetzt freuen sich alle auf den September 2015, wenn die Mega-Party in die vierte Runde geht.
Die große Musiknacht der Autohäuser vom 13. Oktober 2013 in Ludwigsburg
Gelungene Premiere in der Barockstadt
Die beliebtesten Partybands der Region und aus ganz Süddeutschland versammelten sich am 13. Oktober in Ludwigsburg und Umgebung, um mit vielen Nachtschwärmern und den teilnehmenden Autohäusern die Premiere der großen Musiknacht der Autohäuser zu feiern. Bis 4 Uhr morgens wurde getanzt, gesungen und Party gemacht.

Zehn Live-Bands, ein DJ, überall Riesenstimmung und Livemusik bis zum frühen Morgen – mit einem einzigen Eintrittsbändchen hatte man die Möglichkeit, die große Musiknacht der Autohäuser in ihrer ganzen Vielfalt zu erleben. Dank zweier Shuttle-Bus-Linien, die die Autohäuser miteinander vernetzten, konnte man bequem und stressfrei von Ort zu Ort pendeln.

Zur großen Premiere scheute der Veranstalter weder Kosten noch Mühen und verpflichtete die derzeit angesagtesten Bands. Die Band »Good News« ist ein wahrer Partygarant und steht für die besten Rockhits. Bei Auto Haass sorgten sie für mächtig Stimmung. Top-Hits von Toto, Jan Delay, Simply Red oder Robbie Williams, das ist »Feel«. Mit anspruchsvollen Coverversionen sorgten die Musiker bei Autohaus Ditting und D+S Automobile für das besondere »Feeling«. Wo sie auftreten ist Stimmung und Spaß garantiert.

Die Würzburger Band »Push« feierte mit den besten Songs der vergangenen 40 Jahre im Autohaus Winkler. Dass Autos nicht nur eine Männerdomäne sind, zeigte sich im Autohaus Brunold. Bei der »Crazy Crocodile Band« sorgten die beiden Frontsängerinnen für geballte Frauenpower. Ob Schmuserock oder fetziger Rock'n'Roll, sie singen jeden Song mit riesigem Spaß. Internationales Flair verbreiteten William & Friends im Autohaus Treiber an der Stuttgarter Straße, bei denen nicht nur die beliebtesten Pop-Hits angesagt waren. Auch lateinamerikanische Musik und aktuelle Charthits standen auf dem Programm.

Nicht nur in Ludwigsburg und auf Asperger Gemarkung verwandelten sich die Autohäuser in Partylocations. Auch im direkt angrenzenden Kornwestheim stand die Nacht ganz im Zeichen der Livemusik. In den Autohäusern von Auto Blank sorgten die Zap-Gang bei Audi und X-Act bei VW mit Rockhits, Charts und Partysongs für einen energiegeladenen Abend. Bis 1 Uhr ließen es die Bands in den Autohäusern krachen. Doch wer dachte, danach sei das Event zu Ende, der wurde eines Besseren belehrt.

Bei Wegst Automobile sorgten im noch recht neuen Glasbau »Friends live« zusammen mit Energy-Resident-DJ Tim für eine überragende Abschlussparty bis 4 Uhr morgens. Auch in Ludwigsburg war der Abend noch lange nicht zu Ende. Bei BMW Ditting sorgten »Uniseven« in der ersten „Halbzeit“ mit anspruchsvollem Rock und Pop für ein volles Autohaus und super Stimmung.

Ab ein Uhr stand dann der eigentliche Höhepunkt auf dem Programm: Trevor Jackson mit Band! Der New Yorker, vor kurzem noch in den Finals bei der TV-Show „The Winner is“, zeigte erneut, weshalb er derzeit zu den gefragtesten Künstlern gehört. Eine bombastische Stimme, eine krachende Bühnenperformance und tolle, nahtlos ineinander gehende Interpretationen von Klassikern aus Disco, Soul, Pop und Charts – eine Wahnsinns-Show.

Eine Super-Stimmung, Top-Live-Bands und volle Autohäuser, die sich bereits jetzt schon für eine Fortsetzung aussprechen und ausgelassen feiernde Nachtschwärmer. Schon jetzt dürfen sich alle auf eine weitere Auflage der großen Musiknacht der Autohäuser in Ludwigsburg und Umgebung freuen.